Bauchgefühle – die Anthologie des 1. Literaturwettbewerbes der Deutschen Stiftung Eierstockkrebs erscheint anlässlich des Welteierstockkrebstages am 12. Mai 2019. In diesem Zuge wird die Webseite der Stiftung sukzessive mit allen großartigen, witzigen, wie tiefgehenden Beiträten des Literaturwettbewerbs befüllt. Alle Texte werden in diesem Herzstück – der Schatzkiste – HIER zu lesen sein.

Arend, Meike

Vielleicht an die Nordsee

„Eierstockkrebs. Dieses Wort, das sich in seinem Mund zunächst wie ein Fremdwort anhörte.“

Bartlog, Willi

Weihnachten

„Ein solches Gesicht hatte sie, mit allen Sorten Lächeln …“

Czerner, Silvia

Kein Fest ohne Eingemachtes

„Ein medizinhistorisches Museum …“

Eichler, Karin

Schwarzer Vogel

„Woher kamst du unter dem Schatten deiner Schwingen …“

Gase, Barbara

Die Diagnose

„Meine 1,5-Liter-Wasserflasche ist fast ausgetrunken, so lange warte ich schon …“

Gormeier, Alexandra

Vier (AT)

„Die Serviererin zieht den Kuli aus ihrer winzigen Schürze und blickt mich prüfend an …“

Gruber, Birgit

„Passen Sie bloß auf, dass mir nichts passiert!“

„Ovarialkarzinom, Peritonealkarzinose, Adenokarzinom, Zervixkarzinom. Weniger hätte auch gereicht!“

Hinderer, Susanne

Das Dunkel

„Das was meint, nicht genug zu bekommen …“

Jesse, Irmtraut

Das Lächeln der Puppenfee

„Luise war ein kleines und zartes rotblondes Mädchen von etwa sechs Jahren …“

Jürgens, Kerstin

1520

„Herr k. ist geboren zu viel verloren tränen umwogen und angst gehoben …“

Kircher, Martina

Diagnose Eierstockkrebs

„Ich sah die Angst in ihren Augen …“

Kröger, Lina

Wir haben die Macht

„Der Schmerz geht von außen nach innen …“

Kugler, Silke

Der neue Rasen

„Herbst. Die erntereiche Jahreszeit, die das Leben auf die karge Winterzeit vorbereitet …“

Levanic, Regina

Laute Stille

„Nichtssagend fing alles an Jetzt wurde das Nichtssagend …“

Mayr, Thomas M.

Der Alb

„Stumm, versteckt in meinem Körper, hockt ein Alb in Fleisch gebannt …“

Nemetschek, Silja

Kleines Therapie-Tagebuch

„Nichts so wie es war Auf einmal ist alles anders …“

Noah, Anna

Deltablues

„Elisei hielt kurz beim Aufpumpen des orangenen Schlauchboots inne …“

Phillips, Mirjam

Der Freundschaftsdienst

„Schon vom Küchenfenster aus hatte ich den Fahrer des kleinen, schwarzen Lieferwagens bemerkt …“

Pohlmann, Tom Niklas

Holundergelee (Sommer 2006)

„5 Eier, ein halbes Pfund Mehl und ebenso viel Zucker …“

Sieber, Volker

Weg wie nichts

„Die Haare wachsen wieder …“

Stadler, Peter

Walkabout in Czernowitz

„Das Bedürfnis, mich mit meinen Ahnen zu beschäftigen, begann unmerklich …“

Weinländer, Ute

Die Kapelle

„Isabella zog die wollene Mütze tief in die Stirn und machte sich auf den Weg …“

Weise-Ney, Wilfriede

Manchmal jaulen wir, manchmal tanzen wir

„Oft denke ich mit Freude, aber auch mit Wehmut an meine Hamburger Zeit zurück …“