Unser Patientenmagazin

Diese Zeitschrift, informiert detailliert und aktuell zu den Themen Eierstockkrebs, Bauchfell- und Eileiterkrebs und kann Sie und Ihre Angehörigen im Umgang mit der Erkrankung unterstützen. In jeder Ausgabe stellen wir Ihnen Frauen vor, die mit einer dieser Erkrankungen leben und die – jede auf ihre ganz individuelle Weise – ihre „zweite Stimme“ gefunden haben. Und natürlich lassen wir auch prominente Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft oder Politik zu Wort kommen, die sich für die Ziele der Stiftung Eierstockkrebs einsetzen und Projekte der Stiftung aktiv unterstützen.

„Die zweite Stimme“

Möglicherweise sind Sie gerade über den Titel dieses Magazins „gestolpert“ und haben sich gewundert. „Die zweite Stimme“? Was hat denn das mit Eierstockkrebs zu tun?

„Die zweite Stimme“ ist eine Metapher für einen neuen, intensiven und gleichermaßen durch Hoffnung geprägten Lebensabschnitt, der mit der Diagnose Eierstockkrebs, Bauchfellkrebs oder Eileiterkrebs beginnt. Diese Diagnose stellt eine tiefe Zäsur im Leben einer Frau dar. Angst, Verzweiflung, Hoffnung und Zuversicht wechseln sich ab – nicht, ohne Spuren zu hinterlassen: Die zweite Stimme ist anders als die erste, sie ist reifer, tiefgründiger, kraftvoller und durchdringender. Die zweite Stimme ist eine Metapher für das „zweite Leben“, für das „Trotzdem“, „Jetzt erst recht“ und das „Danach“.

Wir möchten mit der Zeitschrift Informationen, Hoffnung und Lebensfreude transportieren und Ihnen so helfen, Ihre eigene „zweite Stimme“ zu finden!